Füllungen

*

Amalgam ist nach wie vor das umstrittenste Füllungsmaterial, als Kassenleistung für den nicht sichtbaren Bereich (Seitenzähne) kommen auf den Patienten keine Kosten zu. Amalgamalternativen sind meist sehr aufwendig und werden von den Krankenkassen nicht getragen. Wir wollen Ihnen Amalgamalternativen an dieser Stelle einmal darstellen. Nicht alle Möglichkeiten lassen sich bei jedem realisieren, je nach Situation werden Sie und Ihr Zahnarzt entscheiden, welcher Füllungswerkstoff als Alternative zu Amalgam für Sie in Frage kommen könnte.

Minimalinvasive Kariestherapie (Microdentistrie) bezeichnet eine besonders schonende Art der Behandlung des Zahnes wenn es trotz  Vorsorge und regelmäßiger Fluoridierung doch zu einer Karies gekommen ist.
Hierbei wird die kranke Zahnsubstanz entfernt, ohne die umgebenden erhaltengebliebenen Zahnhartgewebe zu schädigen.
Die folgende Füllung kann deshalb sehr klein und unauffällig ausgeführt werden.

Inlay´s sind Einlagefüllungen: (werden im Zahnlabor hergestellt) aus Gold, Silber, Keramik (zahnfarben), die mit Zahnzement oder speziellen Klebern eingesetzt werden. zahnfarbene Füllungen: Sonicsys, plastische Keramik (stopfbar, ähnlich wie Amalgam, direkt in der Zahnarztpraxis verarbeitbar)
Goldinlay´s zahnfarbene Keramikinlay´s Galvanoinlay´s (dünne Goldschicht und auf der Oberfläche Keramik) Vorher, Amalgamfüllungen Nachher, zahnfarbene Keramikfüllungen (kaum noch sichtbar)
* * * * *