Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Matthias Schmidt

Wurzelbehandlung - Endodontie

Wurzelbehandlung - Endodontie

Endodontie beschäftigt sich mit Krankheiten des Nerven im Zahn und mit Veränderungen der Gewebe um die Wurzelspitze erkrankter Zähne.

Eine Wurzelbehandlung wird dann notwendig wenn der Nerv im Zahn tot ist oder irreversibel geschädigt ist und schmerzt. (Bild A)

Bei einer Wurzelbehandlung wird als erstes die Pulpenkammer mit einem Schleifer eröffnet (Bild B). Falls der Nerv noch schmerzt, sollte diese Maßnahme mit einer Betäubungsspritze durchgeführt werden.

Als nächstes wird  das kranke oder tote Nervengewebe mit Reinigungsinstrumenten aus dem Zahn entfernt.

Unabdingbar für eine erfolgreiche Wurzelbehandlung ist die Längenmessung der  oder des Wurzelkanales (Frontzähne haben meist einen und Backenzähne bis zu 4 Wurzelkanäle). (Bild C)
Spülungen und weitere Maßnahmen können die Bakterien die den Nerv geschädigt haben beseitigen.
Bei stark entzündeten Zähnen sollte durch eine Medikamenteneinlage über 3-4 Wochen eine Ausheilung abgewartet werden (auch mehrmals).

Um einer Neubesiedlung durch Bakterien Vorzubeugen muss  am Ende der Behandlung eine Wurzelfüllung erfolgen, die den Wurzelkanal in voller Länge abdichtet.
Zusätzlich ist der Zahn mit einer hochwertigen Füllung oder einer Krone vor dem Auseinanderbrechen zu schützen. (Bild D)

*
Quelle: WIKIPEDIA

Die Wurzelspitzenresektion einer oder mehrerer Wurzelspitzen eines Zahnes wird durchgeführt, wenn trotz lege artis durchgeführter Wurzelfüllung weiter Beschwerden am Zahn bestehen.
Hierbei werden chirurgisch mit der Wurzelspitze kleine infizierte Nervnebenkanälchen im Wurzelspitzenbereich entfernt.
Dabei kann auch eine retrograde Wurzelfüllung  ( Wurzelfüllung von der Wurzelspitze aus) durchgeführt werden, wenn von der Kaufläche aus  eine vollständige Wurzelfüllung nicht möglich ist.
Eine eher selten angewandte Methode ist die Reimplantation wobei der Zahn schonend extrahiert und außerhalb des Mundes von der Wurzelspitze aus wurzelgefüllt wird. Mit steigender Schwierigkeit der Maßnahmen steigt allerdings auch häufig der Risikograd der Behandlung.

In bestimmten Fällen ist die Wurzelbehandlung nicht als Kassenleistung abrechenbar.

 

Düsseldorfer Platz 1, 09111 Chemnitz
Copyright © by Matthias Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.
Normale Ansicht